Wüstenblume

Benefizveranstaltung zugunsten der Beratungsstelle „weibliche Genitalbeschneidung“ AWO Lore-Agnes-Haus Essen

D/A 2009; 129; Regie: Sherry Hormann; ab 12 J.

Samstag 25. November 13.30 Uhr im Filmstudio
Eine gemeinsame Benefizveranstaltung der drei Essener Soroptimist Clubs

Anlässlich des Tags „Gewalt gegen Frauen“ richten die drei Essener Soroptimist Clubs in Kooperation mit den Essener Filmkunsttheatern eine Benefizveranstaltung zugunsten der Beratungsstelle „weibliche Genitalbeschneidung“ AWO Lore-Agnes-Haus Essen im Filmstudio Glückauf aus.

Im Rahmen der Veranstaltung zeigt das Filmstudio den Film „Wüstenblume“.
In ihrem autobiographischen Roman „Wüstenblume“ brachte das international bekannte Modell Waris Dirie 1998 weibliche Genitalverstümmelung in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit. Aber immer noch wird alle 11 Sekunden ein Mädchen Opfer dieser grausamen Praktik, 200 Millionen Frauen sind weltweit betroffen, in Europa mindestens 1 Million. Praktiziert in muslimisch und christlich geprägten Ländern, ist es eine kulturelle Tradition, keine religiöse Vorschrift, mit schwersten gesundheitlichen und seelischen Folgen für die Betroffenen.
Im Anschluss an den Film vertiefen das Thema in einer Podiumsdiskussion:
- Frau Dr. med. Ulrike Schnell, SI Club Kassel-Wilhmelshöhe
- Frau Nicola Völckel, Leiterin AWO Lore-Agnes-Haus, Essen

Soroptimist International (SI) ist eine internationale Organisation für Frauen in verantwortlichen Positionen im Berufsleben.

wochenprogramm links Wochenprogramm