Institut für interkulturelle Musik und Bühnenkünste e.V.

Datum: Montag, 20. November 2017
Einlass: um 18:30 Uhr (Beginn: um 19:00 Uhr)

Kurze Informationen über den Dokumentarfilm mit musikalische Begleitung
Regie: Selcuk Uzun

Dokumentarfilm

Projekt: von Damaskus nach Essen

Lassen Sie sich auf berührende Momente und ergreifenden Schicksale von Damaskus bis nach Essen ein.

Gefördert: durch das Kulturbüro und Kommunales Integrationszentrum der Stadt Essen. An dieser Stelle herzlichen Dank

Kurz-Portrait INIMB e.V.

Wir sind:

  • Institut für Interkulturelle Musik und Bühnenkünste Verein und fördern die Kulturelle Arbeit gerade mit Menschen die einen türkische oder eine andere Migrationshintergrund mitbringen. Wir sind offen für jeden, der demokratische Grundsatz akzeptiert und die Freiheit jedes einzelnen respektiert.
  • Wir sind parteipolitisch wie auch konfessionell, religiös ungebunden
  • Wir fördern das interkulturelle Zusammenleben in der NRW.
  • Chancen Gleichheit jedes einzelnen, gerade benachteiligten Menschen, ist uns wichtig. Deshalb möchten wir unseren Beitrag im kulturellen Bereich leisten. Die Kultur ist ein wichtiger Träger zum Selbstbewusstsein und zur Identität.
    Schwerpunkte sind:
    Der Verein fördert die Toleranz und Völkerverständigung, wie auch Vertiefung der Kontakte zu den Kulturinstitutionen in NRW.
    Der Verein fördert und organisiert generationsübergreifende kulturelle Veranstaltungen.
    Der Verein fördert Kommunikations- und Kontaktmöglichkeiten sowohl durch die generationsspezifische, geschlechtspezifische als auch Generationsüberreifende geeignete Treffpunkte und Veranstaltungen.
    Einen Beitrag zu Interkulturelle Verständigung beitragen.

Institut für Interkulturelle Musik und Bühnenkünste e.V. lädt Sie recht herzlich zu unserem Dokumentarfilm mit musiklaische Begleitung ein.

Im Internet: www.inimb.de

 

 

 

 
weitere Informationen unter: 0201/27 55 55